Nutzungsbedingungen

(Version 1.7, Stand: September 2018)


§ 1 Allgemeines
Die Nutzung des Leistungsangebotes von Vivy richtet sich nach den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

Anbieter des Internetangebotes unter der Marke Vivy ist die

Vivy GmbH
vertreten durch die Geschäftsführer
Christian Rebernik, Dr. Alexander Vogel, Rowanto Rowanto
Schützenstraße 18
10117 Berlin
E-Mail: info@vivy.com  
Tel: +49 30 568 39530

§ 2 Leistungsumfang
Vivy ist eine digitale Gesundheitsplattform für Menschen, die auf ihre Gesundheit, Wellness und Fitness achten. Insbesondere unterstützt Vivy die Erfassung, Sammlung und Vermittlung von Gesundheits- und Fitnessdaten für den Nutzer, bietet ein digitales Gesundheitsmanagement hilft bei der digitalen Suche und effektiven Nutzung von passenden Gesundheitsleistungen und vermittelt entsprechende Angebote. Die Anwendung gibt Nutzern die vollständige Kontrolle über medizinische Unterlagen und Gesundheitsdaten, um diese sicher und einfach mit behandelnden Ärzten oder Therapeuten zu teilen und personalisierte Hinweise zur Gesundheit zu bekommen. Als Schlüsselelemente bedient sich Vivy einer Mobile App (iOS & Android) mit der der Nutzer seine Gesundheit managt, mit Gesundheitsanbietern kommuniziert und gesundheitsbezogene Erkenntnisse gewinnt. Außerdem bietet Vivy ein Ärzte-Interface für die Arzt-Patienten-Kommunikation an und bietet Versicherungen/Krankenkassen einen Kanal für die Kommunikation zu Ihren Versicherten an.

Vivy bietet im Kern eine elektronische Gesundheitsakte an, die jedem Nutzer nach erfolgreicher Registrierung zugänglich ist. Darin kann der Nutzer seine medizinischen Daten sicher speichern, verwalten und jederzeit exportieren.

Der Zugriff auf darüber hinausgehende Services sowie die genaue Ausgestaltung der Vivy App ist abhängig von:

der erfolgten Identifizierung des Nutzers
der Tatsache, ob die Krankenkasse/Krankenversicherung des Nutzers eine Partnerschaft mit der Vivy GmbH abgeschlossen hat und die Kosten für den Nutzer trägt
der Tatsache, ob der Nutzer die Kosten für Vivy selbst trägt
Vivy behält sich vor den Leistungsumfang der Vivy App auf Basis der oben beschriebenen Faktoren anzupassen.

Vivy unterstützt nur die digitale Infrastruktur und Kommunikation des Nutzers im Rahmen seiner Aufklärung, Selbsthilfe und Datenmedizin. Vivy bietet ausdrücklich keine eigenen medizinischen Leistungen, Diagnosen oder Therapien an. Die Nutzung von Vivy kann einen traditionellen Arztbesuch nicht ersetzen. In Zweifelsfällen suchen Sie bitte einen Arzt oder in dringenden Fällen eine Notfallambulanz auf. Die auf unserer Webseite oder in unser App aufgeführten Sicherheitshinweise und Ausschlusskriterien sind verbindlich und in jedem Fall zu beachten.


§ 3 Vertrag / Registrierung

Die Nutzung des Leistungsangebotes von Vivy erfordert die Einrichtung eines nutzerspezifischen Accounts, für den eine Registrierung erforderlich ist. Die Registrierung setzt voraus, dass der Nutzer sämtliche in der Anmeldemaske abgefragten Daten wahrheitsgemäß und vollständig an Vivy übermittelt. Bei der Registrierung muss der Nutzer geschäftsfähig sein. Mit der Registrierung kommt eine Nutzungsvereinbarung nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande.

Für die Nutzung des gesamten Leistungsumfangs der Vivy App muss eine Identifizierung des Nutzers sowie eine Kostenübernahme (ggfs. über die Krankenkassen / Krankenversicherungen) erfolgt sein.

Zur Identifizierung des Nutzers wendet Vivy ein spezielles Verfahren bei der Registrierung an, um eine hohe Sicherheit vor Missbrauch zu gewährleisten. Der Nutzer willigt ausdrücklich in die hierfür erforderliche Datenerhebung zum Zwecke der Identifikation mit ein. Vivy verwendet diese Daten ausschließlich zum Zweck der Identifikation. Der Ablauf der Identifizierung wird dem Nutzer in der App angezeigt und kann in unseren FAQs jederzeit eingesehen werden (iOS, Android).


Die Kostenübernahme durch eine Krankenkasse / Krankenversicherung, mit der Vivy eine Partnerschaft eingegangen ist, setzt voraus, dass der Nutzer seine Krankenkasse / Krankenversicherung gemeinsam mit seiner Versicherungsnummer in der Vivy App angibt sowie einer Überprüfung des Versicherungsstatus durch Vivy bei seiner Krankenkasse / Krankenversicherung zustimmt.
Der Nutzer stimmt zu, dass für die direkte Abrechnung mit seiner Krankenversicherung ein regelmäßiger elektronischer Abgleich darüber stattfindet, dass dieser dort aktuell versichert ist (Abgleich des Versichertenstatus). Mehr Informationen hierzu kann unseren Datenschutzbestimmungen entnommen werden.

Die aktuelle Liste der Versicherungspartner, die Vivy unterstützen, ist laufend auf unserer Webseite einsehbar. Vivy weist darauf hin, dass es unseren Versicherungspartnern freisteht, die Kostenübernahme für ihre Versicherten zu beschränken.

Wechselt der Nutzer zu einer Krankenkasse / Krankenversicherung, die keine Partnerschaft mit Vivy geschlossen hat, oder sollte die bestehende Krankenkasse / Krankenversicherung des Nutzers die Kostenübernahme von Vivy aus jeglichen Gründen stoppen, so hat der Nutzer jederzeit die Möglichkeit die Kosten selbst zu tragen oder die Vivy App mit reduziertem Leistungsumfang weiterzunutzen.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Inanspruchnahme der Leistungen von Vivy. Vivy ist berechtigt, die Registrierung ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

Die Vivy App ist über den Google Play Store und den Apple App Store erhältlich. Der Download setzt eine vorherige Registrierung bei dem jeweiligen App Store und die Installation der App Store Software voraus. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten auf Grund der Registrierung und der Bereitstellung von Downloads aus den jeweiligen App Stores unterliegt nicht dem Einfluss der Vivy GmbH.

Vivy nutzt die Vernetzung mit Kooperations- und Leistungspartnern. Diese werden ausdrücklich in der Anwendung benannt. Vivy ist für die Handlungen und Leistungen dieser Partner nicht verantwortlich. Hierfür gelten die jeweiligen Vertragsbedingungen der Partner.


§ 4 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der


Vivy GmbH

vertreten durch die Geschäftsführer

Christian Rebernik, Dr. Alexander Vogel, Rowanto Rowanto

Schützenstraße 18

10117 Berlin

E-Mail: support@vivy.com


mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie als Verbraucher dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.


Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.


Muster-Widerrufsformular:

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns.)

An

Vivy GmbH

vertreten durch die Geschäftsführer

Christian Rebernik, Dr. Alexander Vogel, Rowanto Rowanto

Schützenstraße 18

10117 Berlin

E-Mail: support@vivy.com


Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

_______________


(*) Unzutreffendes streichen.


- Ende der Widerrufsbelehrung-


§ 5 Informationspflichten

Alle weiteren Informationen zu Vivy, dem Angebot und der Abwicklung kann aus den Darstellungen auf www.vivy.com entnommen werden.

Bezüglich der technischen Schritte zum Vertragsschluss ist § 3 AGB zu beachten.

Der Nutzer kann den Vertragstext jederzeit unter www.vivy.com/agb abrufen, kopieren, abspeichern und auszudrucken. Vivy selbst speichert die Vertragstexte und macht dem Nutzer diese auf Wunsch per Email zugänglich.

Seine nicht abgeschlossenen Eingaben kann der Nutzer während der Registrierung jederzeit abbrechen und korrigieren.

Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.

Wir haben uns keinem besonderen Verhaltenskodex (Regelwerk) unterworfen.

Seit dem 09.01.2016 ist die Verordnung (EU) Nr. 524/2013 (ODR-Verordnung) in Kraft über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten. Sie gilt für die außergerichtliche Streitbeilegung von Streitigkeiten über vertragliche Verpflichtungen unter Anderem aus Online-Dienstleistungsverträgen zwischen Verbrauchern und Online-Unternehmen und bezweckt die Erreichung eines hohen Verbraucherschutzniveaus im europäischen Binnenmarkt. Mit der Möglichkeit einer Online-Streitbeilegung (OS) soll eine einfache, effiziente, schnelle und kostengünstige außergerichtliche Lösung für Streitigkeiten angeboten werden. Die OS-Plattform leitet ordnungsgemäß gestellte Beschwerden an die (nach nationalem Recht) zuständigen AS-Stellen (Außergerichtliche Streitbeilegung) weiter. Die Nutzung der OS-Plattform selbst ist kostenlos, in Verfahren vor den AS-Stellen können dem Verbraucher ggf. Kosten (bis zu 30,00 EUR) entstehen, falls sein Antrag rechtsmissbräuchlich ist. Darüber hinaus gibt es kein außergerichtliches Beschwerde- oder Rechtsbehelfsverfahren, dem Vivy unterworfen ist.

Link zur OS-Plattform der EU-Kommission: ec.europa.eu/consumers/odr

Unsere E-Mailadresse lautet: support@vivy.com


§ 6 Nutzungsrechte

Dem Nutzer stehen ausschließlich die nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen eingeräumten Rechte an dem Internetangebot zu. Die über die Onlineanwendung Vivy veröffentlichten Inhalte, Informationen, Bilder, Videos, Datenbanken sind grundsätzlich urheberrechtlich geschützt und in der Regel Eigentum oder lizensiert von der Vivy GmbH.

Verweist Vivy auf Kooperationspartner oder Leistungspartner wird hiermit ausdrücklich auf deren Urheber und Schutzrechte verwiesen.

Die Inhalte auf der Onlineanwendung dürfen nur für persönliche und nicht für kommerzielle Zwecke genutzt oder vervielfältigt werden. Eine Weitergabe der Inhalte ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Vivy untersagt.


§ 7 Nutzerdaten

Vivy erhebt und nutzt für die Abwicklung der zwischen dem Nutzer und Vivy geschlossenen Verträge die angegebenen Daten des Nutzers. Ohne die Einwilligung des Nutzers werden keine Daten erhoben, verarbeitet, weitergegeben oder genutzt. Die mit Einwilligung erhobenen Daten werden nur verarbeitet oder genutzt soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und zur Leistungserfüllung erforderlich ist.

Die bei Vivy hinterlegten Daten werden für den Zeitraum der Leistungsnutzung von Vivy gespeichert. Bei Kündigung durch den Nutzer oder nach Aufforderung werden die Daten innerhalb der gesetzlich festgelegten Zeit gelöscht.

Der Nutzer hat jederzeit und im Rahmen der Verfügbarkeit der Onlineanwendungen die Möglichkeit, die von ihm gespeicherten Daten in seinem Account abzurufen, zu ändern oder zu löschen.

Sofern Vivy auf Leistungen von Kooperations- oder Leistungspartnern verweist, werden von diesen ggf. gesondert Daten erhoben und verarbeitet. Vivy wird diese Daten nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Nutzers erheben, verarbeiten und weitergeben. Der Nutzer wird im Verlauf der Anwendung gesondert auf diese Datennutzung hingewiesen. Im Übrigen gelten hier die Datenschutzbestimmungen des Kooperations- oder Leistungspartners. Für die Rechte des Nutzers zum Abruf, zur Änderung oder zur Löschung von Daten, die nicht mit Vivy geteilt werden ist alleine der jeweilige Ansprechpartner des genannten Kooperationspartners oder Leistungspartners zuständig.

Im Übrigen wird auf die unter der Schaltfläche „Datenschutz“ abrufbare Datenschutzerklärung verwiesen.


§ 8 Verfügbarkeit

Das Leistungsangebot steht in der Regel 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Hiervon ausgenommen sind die Zeiten, in denen Datensicherungsarbeiten vorgenommen und Systemwartungs- oder Programmpflegearbeiten am System oder der Datenbank durchgeführt werden. Vivy wird die hieraus entstehenden möglichen Störungen möglichst gering halten.


§ 9 Haftung

Eine Haftung von Vivy auf Schadensersatz, insbesondere wegen Verzugs, Nichterfüllung, Schlechterfüllung oder unerlaubter Handlung besteht nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, auf deren Erfüllung in besonderem Maße vertraut werden durfte. Im Übrigen ist eine Haftung von Vivy ausgeschlossen, es sei denn, es bestehen zwingende gesetzliche Regelungen. Der Haftungsausschluss gilt nicht für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Vivy haftet nur für vorhersehbare Schäden. Die Haftung für mittelbare Schäden, insbesondere Mangelfolgeschäden, unvorhersehbare Schäden oder untypische Schäden sowie entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen. Gleiches gilt für die Folgen von Arbeitskämpfen, zufälligen Schäden und höherer Gewalt.

Für als solche gekennzeichnete Leistungen Dritter, übernimmt Vivy ausdrücklich keine Haftung. Diesbezüglich wird auf die jeweiligen Vertragsbedingungen und Datenschutzbestimmungen des Drittanbieters verwiesen.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten für sämtliche vertraglichen und nichtvertraglichen Ansprüche.


Besondere Hinweise

Vivy und der Zugriff durch Ärzte, Zahnärzte, Apotheken und Patienten ist von den technischen Gegebenheiten des Internets abhängig. Eine dauerhafte Erreichbarkeit und Abrufbarkeit wird daher nicht garantiert. Wartungs- und Weiterentwicklungsarbeiten können dazu führen, dass die Nutzung des Portals zeitweise nicht möglich ist. Vivy ist in diesem Falle bemüht, etwaige Einschränkungen der Verfügbarkeit vorher anzuzeigen.

Insbesondere prüft Vivy die vom Anwender, Arzt, Zahnarzt, Apotheken und Krankenkassen eingegebenen Daten nicht auf Richtigkeit, Vollständigkeit oder Plausibilität. Dafür ist der Anwender, der Arzt  Zahnarzt, Apotheke und die Krankenkasse verantwortlich.

Vivy steht nicht für Schäden ein, die auf eine durch den Nutzer, Arzt, Zahnarzt, Apotheker oder Krankenkasse fehlerhaft eingestellte Information zurückzuführen sind.

Durch Vivy’s Medikamentenplan benachrichtigt Vivy den Anwender über Einnahmezeitpunkte und mit Hilfe der ABDATA Datenbank über Wechselwirkungen von Arzneimitteln. Für die Richtigkeit der Wechselwirkung-Information ist die Datenbank ABDATA verantwortlich. Vivy gibt insbesondere keine Empfehlung zur richtigen Dosierung der vom Anwender einzunehmenden Medikamente ab. Der Anwender sollte seinen Gesundheitszustand und insbesondere seine Medikation regelmäßig ärztlich überprüfen lassen. Der Nutzer ist auch in anderen Bereichen wie Notfallpass ist im Falle fehlerhafter Einträge für eventuelle persönliche Schäden selbst haftend und ist für seine online hinterlegten Informationen selbst verantwortlich diese zu kontrollieren oder kontrollieren zu lassen.

Der Notfallpass gibt keine Garantie für die 100% Erreichbarkeit des online Notfallpass, da in verschieden Regionen teilweise noch eine schlechte Netzabdeckung vorhanden ist. Der Nutzer wird angehalten in regelmäßigen Abständen die Funktionsweise und den Aufruf des Notfallpasses zu kontrollieren und bei Fehlern zu melden.

Die auf unserer Webseite oder in unser App aufgeführten Sicherheitshinweise und Ausschlusskriterien sind verbindlich und in jedem Fall zu beachten.


§ 10 Pflichten des Nutzers

Der Nutzer darf das Leistungsangebot nur sachgerecht nutzen. Er wird insbesondere seinen Benutzernamen und das Passwort für den Zugang geheim halten, nicht weitergeben, keine Kenntnisnahme dulden oder ermöglichen und die erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung der Vertraulichkeit ergreifen und bei einem Missbrauch oder Verlust dieser Angaben oder einem entsprechenden Verdacht dies dem Unternehmen anzeigen.

Der Nutzer ist verpflichtet Angaben, die für die Bereitstellung der Leistungen benötigt werden korrekt, umfassend und wahrheitsgemäß anzugeben.


§ 11 Sperrung des Zugangs & Kündigung

Vivy behält sich vor, bei Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung oder wesentlichen Vertragsverletzung diesen Vorgängen nachzugehen, entsprechende Vorkehrungen zu treffen und bei einem begründeten Verdacht den Zugang des Nutzers zu sperren. Sollte der Verdacht ausgeräumt werden können, wird die Sperrung wieder aufgehoben, andernfalls steht Vivy ein außerordentliches Kündigungsrecht zu.

Der Nutzer kann den Vertrag jederzeit mit Frist von 4 Wochen zum Monatsende kündigen.

Die Kündigung bedarf der Textform (z.B. Email). Mit Wirksamwerden der Kündigung wird der Zugang des Nutzers zur Onlineanwendung von Vivy eingeschränkt und schließlich gesperrt. Weitere Informationen zur Kündigung, damit zusammenhängenden Zahlungsmodalitäten und Datentransfer werden in unseren FAQs beschrieben.


§ 12 Änderungen

Vivy hat das Recht, die allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit gegenüber den Nutzern mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.

Eine beabsichtigte Änderung wird den Nutzern, die sich registriert haben, per E-Mail an die letzte Vivy überlassene E-mail-Adresse mitgeteilt. Die jeweilige Änderung wird wirksam, wenn der jeweilige Nutzer ihr nicht innerhalb von zwei Wochen nach Absendung der E-Mail widerspricht. Für die Einhaltung der Zwei-Wochen-Frist ist die rechtzeitige Absendung des Widerspruchs maßgeblich.

Widerspricht der Nutzer der Änderung innerhalb der Zwei-Wochenfrist, ist Vivy berechtigt, das Vertragsverhältnis insgesamt außerordentlich fristlos zu beenden, ohne dass dem Nutzer hieraus irgendwelche Ansprüche gegen Vivy entstehen. Wird das Vertragsverhältnis nach dem wirksamen Widerspruch des Nutzers fortgesetzt, behalten die bisherigen allgemeinen Geschäftsbedingungen ihre Gültigkeit.


§ 13 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich dieser Bestimmung ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

 

Archiv Nutzungsbedingungen