Wie wichtig ist es mageres Fleisch zu essen?

Welches Art Fleisch ist besonders mager?

Mageres Fleisch ist eine Quelle von Eiweiß und Vitame B12. Rotes Fleisch, wie Lamm, Rind, Schwein und Kalb beinhaltet Eisen, Selenium und Zinc. Mageres Fleisch enthält weniger Fett (z.B. durch Entfernen der Haut oder fettreichen Anteilen). Gesundheitsrisiken, die mit Fleischverzehr in Verbindung gebracht werden, resultieren aus der Aufzucht (z.B. Bio- contra Massentierhaltung) und der Zubereitung (z.B. verarbeitet, gesalzen, geräuchert oder Dosenfleisch). Die Menge spielt dabei die wichtigste Rolle. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, nicht mehr als 300g Fleisch pro Woche zu essen (600g für Menschen mit hoher physischer Aktivität). Empfehlenswert für eine bewusste Ernährung ist Geflügel, wie Hühnchen und Truthahn/Pute mit seinem sehr mageren Fleisch.

Unsere Empfehlungen

Du solltest nicht mehr als 70 Gramm Fleisch pro Tag bzw. 600 Gramm Fleisch pro Woche essen. Wenn möglich, versuche Biofleisch zu wählen und vermeide Öle und Fette bei der Zubereitung.

Quellen