Vivy News

Informationen zur aktuellen Berichterstattung

Vivy bleibt sicher und verbessert sich stetig. Wir wollen Standards setzen. Dazu gehört für uns auch: Absolute Transparenz mit unseren Partnern.

Die Landesbeauftragte für Datenschutz hat am XX.10.2018 festgestellt, dass die Vivy-Datenschutzerklärung nicht ausreichend war. Wir haben sie daraufhin am XX.10.2018, entsprechend angepasst. Vivy ist seitdem vollkommen datenschutzkonform. Den Beanstandungen folgte am XX.10.2018 eine offizielle Rüge durch die Landesbeauftrage für Datenschutz.

Die Mängel bezogen sich nicht auf Gesundheitsdaten, sondern auf Daten, die wir zur Echtzeit-Kontrolle der Funktionstüchtigkeit der App erheben. Zu diesen Nutzungsdaten zählen beispielsweise die Verwendete Android-Version und die Displayauflösung. Die Analyse dieser Daten ist wie ein Pulsmesser, der uns ständig Rückmeldungen über den Status der App gibt. Für die Analyse greifen wir auf zwei Dienstleister in Kalifornien zurück. Diese heißen Mixpanel und Crashlytics. In der Browser-Anwendung, in der Ärzte und Patienten Dokumente austauschen können, wurden alle Tracker am 23.09.2018 entfernt.

Die Nutzung dieser Dienstleister ist grundsätzlich datenschutzkonform, muss dafür aber in der Datenschutzerklärung korrekt abgebildet werden. Unsere Datenschutzerklärung war allerdings nicht auf dem neuesten Stand. So wurden einige Daten wie beispielsweise XXDATENBEISPIELXX bereits vor der Bestätigung der Datenschutzerklärung durch die Nutzer erhoben. Wir haben innerhalb von 24 Stunden reagiert und die Datenschutzerklärung zum XX.09.2018 angepasst.

Darüber hinaus haben wir entschieden, die Zusammenarbeit mit Branch.io und Google Firebase zum XX.10.2018 zu beenden. Für die Leistungen der FIRMA C und FIRMA D erstellen wir derzeit inhouse-Lösungen, so dass wir auch diese Zusammenarbeit Anfang 2019 einstellen werden. Damit stellen wir sicher, dass auch die Erhebung und Analyse der Nutzungsdaten ausschließlich auf dem Gebiet der EU erfolgt.

Wir unterstützen den Wunsch nach bestmöglichem Datenschutz ausdrücklich und bauen auf die weitere gute Zusammenarbeit mit der Landesbeauftragten für Datenschutz.

Weitere Informationen: