Chlamydien-Screening

Empfohlen jährlich für Frauen unter 25 Jahren.

Hintergrund

Chlamydien gehören zu den gängigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen (Geschlechtskrankheiten) in Deutschland. Die Übertragung erfolgt über ungeschützten Sex (Geschlechtsverkehr ohne Kondome) von einer zur anderen Person und betrifft häufig sexuell aktive Jugendliche und junge Erwachsene. Chlamydien verbreiten sich leicht, weil sie oft symptomlos verlaufen und so unwissentlich an Sexualkontakte weitergegeben werden.

Jährliche Untersuchungen (Chlamydien-Screenings) sind für alle sexuell aktiven Frauen unter 25 Jahren empfohlen. Bei ausbleibender Behandlung können Chlamydien die weiblichen Fortflanzungsorgane beschädigen und zu Problemen bis hin zur Unfruchtbarkeit führen.

Mit unterschiedlichen Tests kann dein Arzt Chlamydien diagnostizieren. Ein Abstrich am Gebärmutterhals reicht für eine Probe, die dann im Labor analysiert wird. Die Bakterien lassen sich auch mit einer Urinprobe nachweisen.

Quellen