Vernetzung und Gesundheitskompetenz mit der SDK als starken Vivy-Partner

Auch die SDK ist Partner von Vivy – im Interview hat uns SDK-Vorstand Benno Schmeing ein paar Fragen beantwortet.

1. Warum haben Sie sich für Vivy entschieden?

„Vivy verfolgt einen sehr innovativen Ansatz. Vielfältige Funktionen werden kombiniert: die elektronische Gesundheitsakte, mit welcher der Patient über alle seine Gesundheitsdaten verfügt, bis hin zur Vernetzung mit Ärzten. Seit vielen Jahren wird bei Diskussionen über das Gesundheitssystem gefordert: Der Patient muss im Mittelpunkt stehen. Durch Vivy besteht die Chance, dass das nun wirklich so kommt.“

2. Welche Hauptvorteile sehen Sie bei Vivy?

„Als Hauptvorteil sehen wir, dass sich viele gesetzliche Krankenkassen und private Krankenversicherungen für Vivy entscheiden. Es scheint, als könnte Vivy ein flächendeckender Standard werden.“

3. Was sind die Vorteile für Ihre Versicherten?

„Die Versicherten haben alle Arztdaten an einem Ort. Impfpass, Medikamente, Befunde, Röntgenbilder. Das stärkt die so oft geforderte Gesundheits- und Patientenkompetenz. Mehrfachbehandlungen können reduziert, Medikamentenunverträglichkeiten besser erkannt werden. Vivy ist gut für die Gesundheit. Und natürlich erleichtern digitale Services wie die Terminerinnerung oder die Hilfe bei der Arztsuche den Alltag der Versicherten.“

4. Wie sehen Sie die Digitale Zukunft im Gesundheitswesen?

„Es gibt die tollsten Zukunftsvisionen. Elektronische Rezepte, die online angefordert werden können und die Drohnen an die Haustüre ausliefern. Digitale Pflaster, die Vitalfunktionen von Embryonen erfassen können. Menschen mit chronischen Krankheiten werden schon in kurzer Zeit alle digital begleitet werden. Die entscheidende Qualität und den entscheidenden Nutzen bringen jedoch die Vernetzung von Patienten, Ärzte und Versicherern. Das wird das Gesundheitssystem effizienter machen. Bis wir in der neuen Welt angekommen sind, wird es aber auch viele Irritationen geben, weil viele Standards neu definiert werden müssen.“

5. Wie möchten Sie die Digitale Zukunft gestalten?

„Wir möchten unseren Versicherten online ermöglichen, was bisher nur offline möglich ist. Wir wollen den Service verbessern und mit digitaler Unterstützung die Gesundheit unserer Versicherten verbessern. Wir helfen ihnen gesund zu bleiben oder wieder gesund zu werden. Vernetzung und Gesundheitskompetenz sind zwei Schlagwörter, die uns dabei leiten.“

 

 


Zum Newsletter anmelden

Einmal im Monat erhältst du den Newsletter mit den neuesten Inhalten.

Jetzt abonnieren

 

Unsere neuesten Blogbeiträge

Unterschied zwischen 112 und 116 117 sowie weiteren Notfallnummern
Unterschied zwischen 112 und 116 117 und weitere Nofallnummern
Unterschied zwischen 112 und 116 117 sowie weiteren Notfallnummern

Ärztlicher Notfall, Rettungsdienst, Giftnotruf, Apothekensuche - wichtige Notfallnummern für deine und die Gesundheit anderer Menschen

Schlaganfall vermeiden: 5 Tipps für deinen Alltag
Schlaganfall vermeiden: 5 Tipps für deinen Alltag
Schlaganfall vermeiden: 5 Tipps für deinen Alltag

Gedanken über Krankheiten schieben wir gerne weg von uns. Bereits heute kannst du damit beginnen deine Gesundheit zu beeinflussen.

Sorgenfrei bei einem Unfall im Urlaub -  digitaler Notfallpass
Sorgenfrei bei einem Unfall im Urlaub - digitaler Notfallpass

Ob bei der Städtereise nach Rom oder Yoga Retreat auf Portugal – immer wieder kann ein Unfall passieren. Wie geht die Reise weiter?