Unterschied zwischen 112 und 116 117 sowie weiteren Notfallnummern

Ärztlicher Notfall, Rettungsdienst, Giftnotruf, Apothekensuche - wichtige Notfallnummern für deine und die Gesundheit anderer Menschen

Unterschied zwischen 112 und 116 117 und weitere Nofallnummern

Samstagabend - Stelle dir vor du bist zu Hause und bereitest dir gerade dein Abendessen zu. Auf dem Schneidebrett vor dir liegt eine Karotte, die du in kleine Stücke schneidest. Auf einmal passiert das unerwartete. Anstatt der Karotte hast du deine Hand erwischt. Der Schnitt ist recht tief und du fragst dich, ob die Wunde genäht werden muss. Was nun? 

Wir teilen mit dir ein paar Notfallnummern, die in dein Telefonbuch gehören.

 

Ärztlicher Notfalldienst: 116 117

Diese Nummer ist ein Service der Kassenärztlichen Vereinigungen (bzw. des ärztlichen Bereitschaftsdienstes). In dringenden, aber nicht akut lebensbedrohlichen Fällen kannst du so einen Arzt in deiner Nähe suchen. Ob nachts, an Feiertagen oder am Wochenende wirst du jemanden unter der 116 117 erreichen, mit dem du deinen gesundheitlichen Fall besprechen kannst. Falls die Situation nicht lebensbedrohlich ist, du aber deine Wohnung nicht verlassen kannst, gibt es auch die Möglichkeit eines Hausbesuches. 

Der ärztliche Notfalldienst unterscheidet sich vom Rettungsdienst der Feuerwehr, der für lebensbedrohliche Notfälle reserviert ist. 

 

Rettungsdienst der Feuerwehr: 112 

Handelt es sich um eine lebensbedrohliche Situation, steht außer Frage welche Nummer gewählt werden sollte. Die 112 ist die Nummer, unter der du rund um die Uhr den Rettungsdienst erreichen wirst.

Situationen, welche zu lebensbedrohlichen Situationen gehören sind beispielsweise die folgenden:

  • Bewusstlosigkeit
  • starke Schmerzen im Brust- und Herzbereich (Verdacht auf Herzinfarkt)
  • plötzliche Lähmungen und Sprachstörungen (Verdacht auf Schlaganfall
  • etc.


Warum ist die Unterscheidung zwischen ärztlicher Notfalldienst und Rettungsdienst der Feuerwehr so wichtig?  

Die Zahl der Menschen, die die Notfallaufnahme aufsuchen steigt stetig an. Davon hätten über die Hälfte der Besucher auch von einem Hausarzt behandelt werden können. Anscheinend sind nur etwa 10 % der Personen, welche die Notfallaufnahme aufsuchen lebensbedrohlich erkrankt. 

Durch den Ansturm auf die Notfallaufnahmen entstehen unnötige Wartezeiten für lebensbedrohliche Fälle. 

Stell dir bei medizinischen Beschwerden die Frage, ob es sich um eine lebensbedrohliche Situation handelt oder dauerhafte Schäden nicht ausgeschlossen werden können. Falls beides zutrifft, wähle die 112 (Rettungsdienst) sonst die 116 117 (ärztlicher Notfalldienst).

 

Zurück zum Fall der Karotte:

Wen rufst du wegen eines Schnitts in deinem Finger an? Das hängt davon ab, wie tief der Schnitt geworden ist.

In der Regel reicht es bei einer Schnittverletzung mit dem Küchenmesser aus, die Hand im Waschbecken unter fließendem Wasser abspülen und sich danach darum zu kümmern die Blutung zu stillen. Falls die Blutung nicht stoppt und die Wunde genäht werden muss, hilft dir der ärztliche Notfalldienst unter der 116 117 weiter oder du holst dir beispielsweise ein Taxi und fährst in die Notaufnahme. 

 

Welche Nummern solltest du noch kennen? 

Weitere wichtige Notfallnummern, wenn es um deine Gesundheit geht, sind die Giftnotrufzentralen der Bundesländer und der Notdienst-Apotheken.

 

Giftnotrufzentralen der Bundesländer

Liegt ein Verdacht auf eine Vergiftung vor, gibt es hierfür eine Giftnotrufzentrale. Bevor du den Notruf wählst, kläre folgende Fragen ab:

  • Um wen handelt es sich? Bei wem wird eine Vergiftung vermutete?  
  • Was wurde eingenommen, was zu einer möglichen Vergiftung geführt hat?
  • Wann wurde etwas Eingenommen?
  • Wie wurde die potentiell giftige Substanz eingenommen?
  • Wie viel wurde aufgenommen? 

 

Abhängig von deinem Wohnort unterscheiden sich die Nummern der Giftnotrufzentralen: 

Baden-Württemberg: (0761) 19 240 

Bayern: (089) 19 240

Berlin und Brandenburg: (030) 19 240 

Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: (0361) 730 730

Nordrhein-Westfalen: (0228) 19 240 

Mainz, Rheinland-Pfalz und Hessen: (06131) 19 240

Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein: (0551) 19 240  

Saarland: (06841) 19240 

 

Notdienst-Apotheke: 0800 00 22 8 33

Manchmal brauchst du zu geschäftsüblichen Zeiten keinen Arzt, sondern medizinische Produkte wie Salben, Tabletten oder Verbandsmaterial. Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände bietet eine Apotheken-Notdienst-Suche: 

  • Mit dem Handy 22 8 33 (für 69  ct/Min)
  • Aus dem Festnetz 0800 00 22 8 33 (kostenlos)
  • SMS "apo" an die 22 8 33 (für 69 ct/SMS)

 


Mehr Themen rund um ein gesundes Leben findest du auf unseren Social Media Kanälen. Durch den Vivy Newsletter erhältst du Tipps, wie du dein gesundes Leben gestalten kannst und was es Neues aus den Bereichen Digitalisierung des Gesundheitswesens gibt. 

 

Quellen: 

Bundesministerium: www.bundesgesundheitsministerium.de/?id=368

Barmer: www.barmer.de/leistungen-beratung/persoenliche-beratung/notfallnummern/notfallnummern-9212

NDR: www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/notruf176.pdf

KV Berlin: www.kvberlin.de/notfallrufnummern/

SND: www.snd-sicherheitsnotruf.de/sndblog/wp-content/uploads/2015/09/Wichtige-Telefonnummern.pdf

Riessen et al. (2014): Positionspapier für eine Reform der medizinischen Notfallversorgung in Deutschland)

 

 

 


Zum Newsletter anmelden

Einmal im Monat erhältst du den Newsletter mit den neuesten Inhalten.

Jetzt abonnieren

 

Unsere neuesten Blogbeiträge

Unterschied zwischen 112 und 116 117 sowie weiteren Notfallnummern
Unterschied zwischen 112 und 116 117 und weitere Nofallnummern
Unterschied zwischen 112 und 116 117 sowie weiteren Notfallnummern

Ärztlicher Notfall, Rettungsdienst, Giftnotruf, Apothekensuche - wichtige Notfallnummern für deine und die Gesundheit anderer Menschen

Schlaganfall vermeiden: 5 Tipps für deinen Alltag
Schlaganfall vermeiden: 5 Tipps für deinen Alltag
Schlaganfall vermeiden: 5 Tipps für deinen Alltag

Gedanken über Krankheiten schieben wir gerne weg von uns. Bereits heute kannst du damit beginnen deine Gesundheit zu beeinflussen.

Sorgenfrei bei einem Unfall im Urlaub -  digitaler Notfallpass
Sorgenfrei bei einem Unfall im Urlaub - digitaler Notfallpass

Ob bei der Städtereise nach Rom oder Yoga Retreat auf Portugal – immer wieder kann ein Unfall passieren. Wie geht die Reise weiter?