Fortsetzung: Bleib Gesund: Schütz dich vor Zecken und FSME!

Zecken können Krankheiten wie die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen. So kannst du dich schützen.

 

Frühsommer-Meningoenzephalitis

Eine weitere Krankheit, die du durch einen Zeckenstich bekommen kannst, ist die sogenannte Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz: FSME, eine Erkrankung des zentralen Nervensystems. Oftmals verursacht eine FSME-Infektion gar keine Beschwerden, manchmal jedoch kommt es zu grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Kopfschmerzen, Erbrechen und Schwindelgefühl. Darüber hinaus können Bewusstseins- und Koordinationsstörungen oder Lähmungen im Gesicht, an den Armen oder Beinen auftreten, verursacht durch eine Entzündung des Gehirns oder der Hirnhäute. Die Lähmungen sind meist vorübergehend, können selten aber auch bestehen bleiben. 

Besteht der Verdacht auf FSME, lässt sich dieser über den Nachweis der Erreger im Blut oder im Gehirnwassers ausschließen bzw. bestätigen.

Da Antibiotika nur bei Bakterien wirken, helfen sie bei der Virusinfektion FSME nicht. Da es auch keine antiviralen Mittel gegen das FSME-Virus gibt, lassen sich nur die Symptome behandeln.

Im Gegensatz zu Borreliose kann man sich gegen FSME impfen lassen. Eine FSME-Infektion kommt zwar eher selten vor, es gibt jedoch Risiko-Gebiete, in denen mehr Zecken den Erreger in sich tragen als in anderen Regionen. Dies gilt vor allem für den Süden Deutschlands.

Die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts (STIKO) empfiehlt daher eine Impfung allen Menschen, die in solchen FSME-Gebieten leben oder dort Urlaub machen und sich häufig und lange in der Natur aufhalten. 

Damit du dich informieren kannst, ob du in einem Risiko-Gebiet wohnst oder dein Urlaubsziel in einem solchen liegt, haben wir eine Übersichtskarte für dich erstellt. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, kannst du dich gegen FSME impfen lassen. Frag am besten deinen Hausarzt danach.

Übrigens: Damit du immer weißt, wann du eine Impfung auffrischen lassen solltest, kannst du deinen Impfpass in deiner Vivy-App digital hinterlegen. So hast du deine wichtigsten Gesundheitsdaten immer bei dir und kannst dich einfach an Impftermine erinnern lassen.

In unserem letzten Blogbeitrag zum Thema “Biete Zecken keine Angriffsfläche: Schütz dich vor Borreliose!” haben wir dir genau beschrieben, wie du dich vor Zecken schützt und was zu tun ist, wenn dich doch einmal eine Zecke erwischt hat. 

 

Quellen: 

Zecken.de: Gefahr durch Zecken: Was sind FSME und Borreliose?
Robert-Koch-Institut: Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Zecken, Zeckenstich, Infektion
gesundheitsinformation.de: Borreliose
gesundheitsinformation.de: Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)
Robert-Koch-Institut: Lyme-Borreliose, RKI-Ratgeber


Zum Newsletter anmelden

Einmal im Monat erhältst du den Newsletter mit den neuesten Inhalten.

Jetzt abonnieren

 

Unsere neuesten Blogbeiträge

Unterschied zwischen 112 und 116 117 sowie weiteren Notfallnummern
Unterschied zwischen 112 und 116 117 und weitere Nofallnummern
Unterschied zwischen 112 und 116 117 sowie weiteren Notfallnummern

Ärztlicher Notfall, Rettungsdienst, Giftnotruf, Apothekensuche - wichtige Notfallnummern für deine und die Gesundheit anderer Menschen

Schlaganfall vermeiden: 5 Tipps für deinen Alltag
Schlaganfall vermeiden: 5 Tipps für deinen Alltag
Schlaganfall vermeiden: 5 Tipps für deinen Alltag

Gedanken über Krankheiten schieben wir gerne weg von uns. Bereits heute kannst du damit beginnen deine Gesundheit zu beeinflussen.

Sorgenfrei bei einem Unfall im Urlaub -  digitaler Notfallpass
Sorgenfrei bei einem Unfall im Urlaub - digitaler Notfallpass

Ob bei der Städtereise nach Rom oder Yoga Retreat auf Portugal – immer wieder kann ein Unfall passieren. Wie geht die Reise weiter?