Dr. Becker Klinikgruppe integriert Vivy in ihr Patientenportal "Mein Bereich"

Die Dr. Becker Klinikgruppe und Vivy kooperieren für den digitalen Entlassbrief und mehr Patienten-Empowerment.

Dr. Becker Klinikgruppe und Gesundheits-App Vivy sind Pioniere im Gesundheitssektor

Die Dr. Becker Klinikgruppe ist für besonders moderne und innovative Rehabilitation bekannt. Um ihren Patienten mehr Selbstbestimmung zu ermöglichen und ihre Mitarbeiter/innen weiter zu entlasten,  integriert sie jetzt die Vivy-Schnittstelle (API) für den digitalen Entlassbrief.

Pilotprojekt in Thüringen

Damit bietet die Klinikgruppe ihren Patientinnen und Patienten die Möglichkeit, wichtige Dokumente, wie den Entlassbrief, direkt aufs Smartphone mit der Vivy-App zu übertragen. Die Nutzung von Vivy ist freiwillig.

Den Auftakt macht die Dr. Becker Burg-Klinik im thüringischen Stadtlengsfeld. Bis Mitte April wird der Einsatz in der psychosomatischen Rehaklinik getestet.

Digitaler Entlassbrief

Der digitale Entlassbrief nach Beendigung einer Reha ist für Patienten in vielerlei Hinsicht sinnvoll. Denn sie benötigen das Dokument im weiteren Verlauf häufig noch an vielen Stellen, etwa bei ihren betreuenden Ärztinnen und Ärzten. Die traditionelle Variante aus Papier ist langsamer, kann verloren gehen oder in falsche Hände geraten und ist relativ umständlich zu vervielfältigen. Der digitale Entlassbrief demgegenüber spart Zeit und belässt die volle Kontrolle bei der Patientin oder dem Patienten. Die Patienten entscheiden, mit wem sie ihre Dokumente teilen möchten – einfach und digital. Der Entlassbrief kann ohne umständliche Vervielfältigung mehrfach versendet werden, um ganz einfach alle anfallenden Nachweisforderungen zu erfüllen.

Die neue Funktionalität kann von Patienten genutzt werden, die bereits Vivy-Nutzer sind oder werden wollen. Für die Patienten bedeutet dies einerseits erheblich reduzierte Zeitaufwände sowie die stetige Verfügbarkeit benötigter medizinischer Unterlagen. Für die Klinik wiederum wird das Dokumentenmanagement effizienter.

Wie funktioniert’s?

  • Für den digitalen Entlassbrief in Vivy integriert die Dr. Becker Klinikgruppe ein Modul in ihr Patientenportal "Mein Bereich". Dieses ermöglicht es dem Patienten, den Versand des Briefs in die persönliche Gesundheitsakte von Vivy anzufordern.
  • Nach erfolgter Registrierung im Patientenportal kann der Patient in den digitalen Versand des Entlassbriefs an den Vivy-Server einwilligen.  
  • Hat der Patient Vivy noch nicht auf seinem Handy, kann er die App einfach herunterladen. Einen kostenfreien Voucher-Code dafür erhält er direkt im Patientenportal "Mein Bereich" oder an der Rezeption der Klinik.
  • Die Umsetzung der Anbindung erfolgte mit der von Vivy für seine Partner bereit gestellten Schnittstelle (API).

Natürlich stehen den Nutzern auch alle weiteren Vivy-Funktionen, wie Medikationsplan, digitaler Impfpass oder Notfalldaten zur Verfügung.

Unsere neuesten Blogbeiträge

Hinter den Kulissen: Wie funktioniert Sicherheit bei Vivy?
Vivy - Hinter den Kulissen der Gesundheits-App
Hinter den Kulissen: Wie funktioniert Sicherheit bei Vivy?

Unsere Gesundheits-App Vivy ist eine digitale Gesundheitsakte mit persönlicher Assistentin. So stellen wir sicher, dass du allein die volle Kontrolle hast.

Dr. Becker Klinikgruppe integriert Vivy in ihr Patientenportal "Mein Bereich"
Dr. Becker Klinikgruppe und Gesundheits-App Vivy sind Pioniere im Gesundheitssektor
Dr. Becker Klinikgruppe integriert Vivy in ihr Patientenportal "Mein Bereich"

Die Dr. Becker Klinikgruppe und Vivy kooperieren für den digitalen Entlassbrief und mehr Patienten-Empowerment.

Schon 17,7 Millionen können Vivy kostenlos nutzen
Die elektronische Gesundheitsakte Vivy ist nun für 17,7 Millionen kostenlos nutzbar
Schon 17,7 Millionen können Vivy kostenlos nutzen

Mit Beginn des Jahres 2019 bieten neun zusätzliche Versicherungen Vivy ihren Versicherten kostenlos. Ist deine auch schon dabei?